www.isb.bayern.de
Newsletter für Lehrkräfte aller Fächer und weitere an der Leseförderung Interessierte
Liebe Leserinnen und Leser,
auch im Schuljahr 2020/2021 möchten wir Sie wieder mit unserem Newsletter #lesen.bayern über Neues rund ums Lesen und die Leseförderung informieren.
Wir wünschen viel Freude beim Lesen und wünschen Ihnen eine gute und gesunde Herbstzeit.
Ihre Christina Neugebauer und Nina Ruisinger

Inhaltsverzeichnis
  1. Jetzt bewerben: Gütesiegel „Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien!“
  2. Unterrichtsideen „to go“ des ISB-AKs #lesen.bayern
  3. Gefällt mir! Dir auch? – Buchempfehlungen von SuS für SuS
  4. „Faironomics“ und „Maschinen wie ich“: Werte und BNE
  5. Deutscher Jugendliteraturpreis 2020 – wer wird ausgezeichnet? 
  6. #liesmirvor
  7. Vielseitig – ein Leseförderprogramm von Bayern liest e.V.
1. Jetzt bewerben: Gütesiegel „Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien!“
Schulbibliotheken sind ein unverzichtbarer Ort für Leseförderung und Medienbildung. Sie können Lust am (Vor-)Lesen und an Literatur wecken, für Geschichten begeistern und den Auf- und Ausbau von Recherche- und Informationskompetenz begleiten. Zum ersten Mal wird deshalb im Herbst 2021 das Gütesiegel „Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien!" verliehen und damit die schulbibliothekarische Arbeit der bayerischen Schulen mit einem Prädikat gewürdigt.
Schulbibliotheken aller Schularten können sich noch bis März 2021 bewerben. Weitere Informationen finden Interessierte hier.
mehr Informationen
2. Unterrichtsideen „to go“ des ISB-AKs #lesen.bayern
In der digitalen Reihe „Unterrichtsideen to go“ geben Mitglieder des Arbeitskreises #lesen.bayern anderen Lehrkräften Impulse und Anregungen – aus der Schulpraxis für die Schulpraxis. Im Austausch von Expertenwissen und Praxiserfahrungen entstehen kreative Gedanken und Ansätze, die auch auf www.lesen.bayern.de mit anderen Lehrkräften und Interessierten geteilt werden.
Los geht’s am 27. Oktober mit „In Bücher reinschnuppern – Top oder Flop“ zur Nominierungsliste für den Kinder- und Jugendliteraturpreis. Hier geht’s zur Anmeldung auf Fibs.
mehr Informationen
3. Gefällt mir! Dir auch? – Buchempfehlungen von SuS für SuS
Eines der Herzstücke des Portals #lesen.bayern – die Buchempfehlungen von Lehrkräften für Lehrkräfte – wird im Schuljahr 2020/21 um die neue Rubrik „Gefällt mir! Dir auch?“ ergänzt. Klassen und Schülergruppen aller Jahrgangsstufen können, von ihrer Lehrkraft unterstützt, selbst Buchtipps verfassen und ihre Lieblingsbücher und Top-Titel anderen Kindern, Jugendlichen und (jungen) Erwachsenen weiterempfehlen.
Eine entsprechende kurze Anleitung, die gleichzeitig eine kleine Gliederung der Rezension enthält und damit auch die Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit dem gewählten Titel anstößt, ist online abrufbar.
mehr Informationen
4. „Faironomics“ und „Maschinen wie ich“: Werte und BNE
Themen wie Klimawandel oder Flucht und Integration gehen uns alle an und bewegen – nicht nur Fridays for Future macht das deutlich – gerade auch unsere Schülerinnen und Schüler. Viele Buchtitel eignen sich als Ganzschrift oder in Auszügen hervorragend als Diskussionsgrundlage, zur Recherche oder als Einstieg, um sich gesellschaftspolitischen Themen oder moralisch-ethischen Wertefragen zu nähern und verschiedene Perspektiven zu betrachten.
Im Schuljahr 2020/21 finden Sie hier Bücher (Belletristik und Sachbücher), bei denen der Schwerpunkt auf den schulart- und fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen der Werteerziehung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung liegt.
mehr Informationen
5. Deutscher Jugendliteraturpreis 2020 – wer wird ausgezeichnet?
„Vorhang auf!“ und „Film ab!“ heißt es in diesem Jahr bei der Vergabe des Deutschen Jugendliteraturpreises – im Livestream aus dem Berliner GRIPS-Theater können am 16. Oktober 2020 alle Interessierten die Prämierung der Gewinner mitverfolgen. Ausgezeichnet werden das je beste Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbuch sowie das Preisbuch der Jugendjury.
Kreative, handlungsorientierte und einfache Impulse, wie die Nominierungen für den Unterricht genutzt werden können, werden in den Unterrichtsideen „to go“ des ISB-Arbeitskreises #lesen.bayern am 27. Oktober für Lehrkräfte vorgestellt. Außerdem bietet der Arbeitskreis für Jugendliteratur zu den Nominierungen Praxiskonzepte für die Arbeit mit den Titeln im Unterricht oder auch an außerschulischen Lernorten sowie eintägige kompakte Praxisseminare unter dem Titel „Preisverdächtig!“.
mehr Informationen
6. #liesmirvor
… ist der Slogan unserer bayerischen Aktion zum Bundesweiten Vorlesetag am 20. November 2020, bei der neben berühmten Autorinnen und Autoren wie Kirsten Boie und Charlotte Habersack auch die Sängerin FIVA und der Fußballstar Thomas Müller als unsere Lesebotschafter zum Vorlesen aufrufen und selbst vorlesen. #liesmirvor ist die diesjährige Aktion der Initiative vorlesen.zuhören.bewegen, mit der das Staatsministerium für Unterricht und Kultus, das Staatsministerium für Arbeit, Familie und Soziales gemeinsam mit dem ISB und dem IFP Kinder wie Eltern für gemeinsame Vorlesezeiten begeistern wollen.

mehr Informationen
7. Vielseitig – ein Leseförderprogramm von Bayern liest e.V.
Der Verein Bayern liest e. V. unterstützt Autorenlesungen und andere Literatur-Veranstaltungen in Schulen und öffentlichen Büchereien. Das neue Leseförderprogramm „Vielseitig“ bietet nun für Schulklassen eine Vielfalt von Ansätzen, um mit Texten aktiv und kreativ umzugehen. Das Ergebnis des Projekts, das von Autorinnen und Autoren sowie weiteren Experten u. a. aus den Bereichen Geschichte, Musik, Tanz, Theater und Kunst unterstützt wird, soll eine Landkarte Bayerns als Geschichtenteppich sein unter dem Motto: „Es geschah in ...“ Mehr Infos gibt’s hier.

mehr Informationen
Impressum
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
Grundsatzabteilung
Schellingstr. 155, 80797 München
E-Mail: abt.ga@isb.bayern.de

Verantwortlich:
Direktor Anselm Räde

Die E-Mail-Adresse, von der dieser Newsletter versendet wird, dient ausschließlich der
Distribution und ist keine Kontaktadresse.

Bitte nehmen Sie möglichst direkt mit dem/der zuständigen Ansprechpartner/in Kontakt auf:
#lesen.bayern

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.