#lesen.bayern aktuell

Das Portal #lesen.bayern.de unterstützt die Lehrkräfte mit praxisnahem Unterrichtsmaterial und informativen Grundlagen rund um das Thema Leseförderung. Methodenkarten und Aufgabenbeispiele für alle Fächer und alle Schularten machen deutlich, wie die Förderung der Lesekompetenz im Fach aussehen kann. Außerdem finden sich Hinweise zur systematischen Verankerung an den Schulen sowie Good-Practice-Beispiele.

#lesen.bayern: Buchempfehlungen im Doppelpack

Auch in diesem Jahr dürfen die #lesen.bayern-Sommerempfehlungen „Unsere Besten“ nicht im Urlaubskoffer fehlen: #lesen.bayern hat wieder viele Buchtipps für alle Altersstufen ab sechs Jahren bis ins (junge) Erwachsenenalter zusammengestellt. Mit dabei sind wie immer belletristischeTitel und Sachbücher für jeden Geschmack. 

Auch stellt #lesen.bayern ab Ende Juli erstmalig ein besonderes Angebot für Grundschullehrkräfte bereit, die eine erste Klasse unterrichten: Zum Schulstart gibt es eine Empfehlungsliste mit Texten, die sich zum Vorlesen am ersten Schultag oder in den ersten Wochenbesonders eignen.

Mit dabei sind hier Kinderbuchklassiker wie Christine Nöstlingers „Neue Fußballgeschichten vom Franz“. Oder auch Marc-Uwe Klings „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“, zu dem man auf #lesen.bayern sogar eine Hörprobe aufrufen kann.

Jetzt bewerben für das Gütesiegel
"Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien!"

Neue Bewerbungsrunde für das Gütesiegel "Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien!": #lesen.bayern und das ISB freuen sich auf Bewerbungen bis zum 30. September 2022. 

Im Herbst 2021 wurden zum ersten Mal Schulbibliotheken aus ganz Bayern für ihre herausragende Arbeit ausgezeichnet. Nun läuft die zweite Bewerbungsrunde für das Gütesiegel "Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien!".

Bewerben können sich Schulbibliotheken, die ihre Bewerbung für den Zeitraum 2023-2025 erneuern wollen. Herzlich eingeladen sind auch Schulbibliotheken aus allen Schularten, die mit einer Neubewerbung sichtbar machen wollen, was sie für die Schülerinnen und Schüler leisten. 

Extrablatt für Frieden und gegen den Krieg

Auch in Schule und Unterricht ist der Krieg in der Ukraine ein omnipräsentes Thema. Die Akademie für Kinder- und Jugendliteratur empfiehlt in ihrem Extrablatt Bücher "für Frieden und gegen Krieg". Außerdem bietet #lesen.bayern Tipps zum Umgang mit Nachrichten und FakeNews.

Selbstlernkurs
„Lesen in allen Fächern mit #lesen.bayern und BiSS“

Was? Warum? Wie? – Der neue Selbstlernkurs „Lesen in allen Fächern mit #lesen.bayern und BiSS“ lädt dazu ein, sich mit der Frage der Leseförderung im eigenen Fach auseinanderzusetzen.

Das E-Learning-Angebot richtet sich an Lehrkräfte aller weiterführenden Schularten und Fachbereiche und sensibilisiert für die Bedeutung der Leseförderung und des sprachsensiblen Unterrichts in allen Fächern. Die Teilnehmenden machen sich mit den Grundlagen der Lesekompetenz (Fachterminologie, Textbegriff, Textschwierigkeit, Leseflüssigkeit und Leseverstehen mit Strategien) vertraut und erhalten praktische Impulse, Material und Tools zur Leseförderung. Fakultativ können zusätzlich zwei Module zur Diagnostik und zur Lesemotivation bearbeitet werden.

Entwickelt wurde der Selbstlernkurs an der Akademie für Lehrerfortbildung Dillingen (ALP), zusammen mit dem ISB und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bayerischer Universitäten. Er integriert Materialien aus dem Bund-Länder-Projekt BiSS-Transfer (Bildung durch Sprache und Schrift).

Vorgestellt wurde das Angebot bereits auf der digitalen Zwischenbilanztagung der Initiative #lesen.bayern – Fit im Fach durch Lesekompetenz. Die Anmeldung als Lehrerfortbildung erfolgt über Fibs.  

(Vorlese-)buch des Monats

Ein toller Service für alle, die gern vorlesen:
#lesen.bayern empfiehlt im Rahmen der Aktion #liesmirvor Vorlesebücher des Monats.

Mit je einer Empfehlung für den Elementar- und einer für denSchulbereich unterstützen wir damit Eltern, Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher bei der Auswahl von Vorlesebüchern.

Texte für das Leseflüssigkeitstraining

Auch in der Sekundarstufe I ist Leseflüssigkeitstraining noch sinnvoll für die Verbesserung der Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler. Mit der "rollierenden Lesestunde" stellt #lesen.bayern eine besonders gute und einfache Möglichkeit vor, wie die Leseflüssigkeit in der Unterstufe der weiterführenden Schulen systematisch und nachhaltig in allen Fächern gefördert werden kann.

Neu: Seit Kurzem stellen wir hier auch Texte zu fächerübergreifenden Themen wie Cybermobbing, Social Media oder Computer für das Training in den Jahrgangsstufen 4 mit 8 bereit.

Tipps fürs Eltern

Auch für Eltern bietet #lesen.bayern Einiges an Informationen, Tipps und Hinweisen, wie Sie Ihre Kinder beim Lesen(lernen) unterstützen können. Sie finden hier zum Beispiel Videos, in denen Prominente wie Fußballstar Thomas Müller und Politiker wie Markus Söder vorlesen. 

Erklärvideos wiederum zeigen, wie Sie selbst das dialogische Lesen besonders schön und gewinnbringend für sich und Ihr Kind gestalten können. Außerdem haben wir für Sie Buchtipps für verschiedene Altersstufen und viele hilfreiche Links zusammengestellt.

Neufassung des Leitfadens von #lesen.bayern

Passend zu den Thementagen von #lesen.bayern gibt es eine neue Fassung des Leitfadens "Fit im Fach durch Lesekompetenz": Viele neue Informationen zum Digitalen Lesen, zur Verankerung der Leseförderung im Ganztag und in der Schulbibliothek, ein konkretes Tool zur Bestimmung der Textschwierigkeit, Neuigkeiten im Portal und Vieles mehr sind dort gebündelt.

Im Leitfaden verweisen zudem zahlreiche Links und QR-Codes auf Online-Angebote und weiterführende Informationen. Die Handreichung steht in aktualisierter Form im ISB-Portal von #lesen.bayern zum Download bereit. Sie finden dort auch ein Plakat, einen Flyer sowie ein kleines Werbevideo zu #lesen.bayern.